Haarteile auf Perückenständern

Wie pflege ich mein Haarteil richtig? 4.8/5 (5)

Die richtige Haarpflege kann Leben retten – zumindest das Leben deines Haarteils. Gerade Haarteile aus echtem menschlichen Haar benötigen eine reichhaltige Pflege und einen schonenden Umgang, damit sie nicht schon nach einigen Wochen matt und strohig werden. Grundsätzlich sind Haare erst einmal totes Material – ähnlich wie Finger- und Fußnägel bestehen sie aus Horn, das in den Haarwurzeln produziert wird. Befindet sich das Haar noch auf dem Kopf, wird es durch den Talg der Kopfhaut glänzend und geschmeidig gehalten. Die Haare eines Haarteils haben diese natürliche Pflege nicht (mehr). Daher solltest du sie mit bestimmten Produkten pflegen, um möglichst lange Freude an ihnen zu haben.

Meine Pflegeroutine für Echthaar-Topper

Es führen nicht nur viele Wege nach Rom – es gibt auch sehr viele unterschiedliche Methoden, um ein Haarteil zu pflegen. Ich gebe hier wieder, was für mich und meine Haarteile gut funktioniert. Was du hier liest, sind die Erfahrungswerte aus vielen Jahren mit alternativem Haar, Online-Recherche und gesundem Menschenverstand.

  • Shampoos sollten immer frei von Sulfaten und Silikon sein. Die Tenside sind dafür verantwortlich, dass Shampoos unser Haar von Fett und Schmutz befreien und dafür, dass sie so schön schäumen. Leider sind sie aber auch aggressiv zu Haar und Haut und trocknen das Topper-Haar stark aus und lassen gefärbtes Haar schneller verblassen. Zugesetztes Silikon kann die Haare im ungünstigsten Fall so geschmeidig machen, dass sich die Knoten an der Montur lösen. Ich nutze daher das Hafershampoo von Weleda.
  • Bei Conditionern achte ich darauf, dass es sich um ein reichhaltiges Produkt handelt. Pflegespülungen für trockenes, strapaziertes und coloriertes Haar reicht hier vollkommen aus. Hier ist Silikon absolut willkommen und notwendig – es darf aber nur in der Haarlänge (nicht am Ansatz) aufgetragen werden. Mein Favorit ist hier das Intensiv Oil Repair von Balea.
  • Nach dem Waschen und Spülen trage ich gern einen Sprühconditioner von Ellen Wille auf, bevor ich die Haare vorsichtig mit der Hand entwirre.
  • Sobald die Spitzen ein wenig stumpf und trocken erscheinen, verreibe ich wenige Tropfen Argan-Öl zwischen meinen Händen und fahre damit sparsam durch die Spitzen.

Alle Produkte, die ich hier verlinkt oder beschrieben habe, benutze ich selbst im Alltag und kann sie daher uneingeschränkt weiterempfehlen.

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich über dein Feedback!


Kommentare

    1. Hallo Jana,

      ich benutze nur den Hitzeschutz Hot & Glatt von L’Oreal. Es sollte kein Alkohol darin sein, denn der trocknet die Haare aus.

      Viele Grüße
      Julia

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.