Haarersatz aus Echthaar oder Kunsthaar - was ist besser?

Haarteile aus Echthaar oder Synthetik – was ist besser? 5/5 (5)

Es ist soweit, ihr habt euch entschieden: Ein Haarteil oder eine Perücke muss her! Doch nun kommt gleich die nächste Grundsatzentscheidung – soll es Haarersatz aus Echthaar sein oder entscheidet ihr euch für Kunsthaar aus synthetischen Fasern? Die Entscheidung kann und will ich euch natürlich nicht abnehmen. Beide Optionen haben Vor- und Nachteile; ihr könnt also nur die beste Variante für euch finden, wenn ihr euch darüber informiert und diese dann mit euren Anforderungen und Vorstellungen über Haarersatz abgleicht.

Kunsthaar: Vor- und Nachteile von synthetischem Haar

Meine erste Frage in Bezug auf synthetisches Haar war: Woraus besteht Kunsthaar eigentlich? Die Antwort ist relativ einfach: Kunsthaar besteht aus einer Art Plastik, genaugenommen aus Polyester. Es wird in einem aufwändigen Verfahren hergestellt und dann in die richtige, haarähnliche Form gebracht.

Wird diese Faser für Haarteile und Perücken verwendet, ergeben sich daraus bestimmte Vorteile. So muss ein Haarteil aus synthetischem Haar niemals gestylt werden. Bei der Herstellung erhalten die Kunsthaare ihre endgültige Form und verlieren diese auch nicht mehr. Lockenstab, Glätteisen, Lockenwickler und Co. könnt ihr mit einem solchen Haarteil also getrost in der Schublade lassen. Viele Frauen empfinden Kunsthaar als pflegeleichter, da hier kein aufwendiges Styling nötig ist.

Haarteile aus synthetischen Fasern sind in der Regel günstiger in der Anschaffung und ihr findet eine große Auswahl an Farben und Modellen. Synthetikhaar ist zudem farbecht und bleicht auch nach ausgiebiger Sonneneinstrahlung nicht aus.

Vorteile können aber auch zu Nachteilen werden. Ja, ihr müsst die Kunsthaare nicht stylen – wenn ihr allerdings einmal eine andere Frisur ausprobieren wollt, dann müsst ihr euch ein weiteres Haarteil mit der gewünschten Frisur kaufen. Ein lockiges Haarteil glätten und andersherum ist nur mit speziellen hitzebeständigen Kunsthaarfasern möglich, die wiederum teurer in der Anschaffung sind.

Kunsthaar verfilzt schnell, vor allem im Nacken und an den Spitzen. Hier ist die größte Reibung, da die Haare an Kragen und Schultern aufliegen und ständig in Bewegung sind. Verfilzte Haare sind unglaublich nervig und müssen immer wieder durchgebürstet werden. Durch die Struktur des Polymers wirft Kunsthaar das Licht anders zurück als echtes Haar. Deswegen haben Haarteile aus Kunsthaar einen übermäßigen, unnatürlichen Glanz.

Die Haltbarkeit von Haarteilen und Perücken aus Kunsthaar ist kürzer als die aus echtem, menschlichen Haar. In der Regel halten solche Haarteile etwa 6 Monate und müssen dann ersetzt werden.

Fazit: Kunsthaarperücken sind gut für den Einstieg in die Welt des Haarersatzes und für Menschen, die den Haarersatz nicht ständig tragen müssen oder wollen. Der günstigere Anschaffungspreis wird durch die kürzere Lebensdauer relativiert.

Echthaar: Vor- und Nachteile von menschlichem Haar

Die Herkunft von Echthaar ist nicht ganz so mysteriös – es handelt sich um die Haare von Menschen, die für die Erstellung von Haarersatz abgeschnitten werden. Dennoch hat die Herkunft der Haare einen großen Einfluss auf deren Tragekomfort und die Pflege des Haarersatzes. Echthaar ist also nicht gleich Echthaar.

Grundsätzlich bietet Echthaar den Vorteil, dass es gefärbt und gestylt werden kann. Es fühlt sich also im Alltag an, wie das eigene Haar und bietet der Trägerin ein hohes Maß an Flexibilität und Natürlichkeit. Bei ausreichendem Schutz kann echtes Haar nach Belieben geglättet, gefönt und gelockt werden.

Die Haltbarkeit von Echthaar liegt bei guter Pflege zwischen 12-24 Monaten, ist jedoch auch abhängig von der Farbbehandlung der Haare.

Der Preis ist ganz klar ein höherer – je nach Länge der Haare bezahlt man für diese wertvolle Ressource zwischen 800 und 2.000 Euro. Die Pflege für ein Haarteil aus echtem Haar ist vergleichbar mit der Pflege für das eigene Haar: Shampoonieren, Conditioner, Stylingprodukte. Manchen Frauen ist das zu viel Aufwand.

Fazit: Für Menschen, die langfristig auf Haarersatz angewiesen sind, ist Echthaar eine gute Lösung. Der höhere Preis gleicht sich durch eine längere Haltbarkeit aus und das Feeling der Haare ist mit dem eigenen Haar vergleichbar. Aber Achtung: Echthaar lohnt sich nur dann, wenn es eine hochwertige Qualität hat. So eignet sich Haarersatz aus asiatischem Haar nur sehr bedingt für europäische Frauen mit Haarausfall. Mehr dazu könnt ihr auch hier nachlesen.

Den richtigen Haarersatz finden: Probieren geht über studieren

Ob ihr mit Kunsthaar oder Echthaar besser zurechtkommt, müsst ihr einfach ausprobieren. Wenn ihr anhand meiner Auflistung schon eine der beiden Möglichkeiten ausschließen könnt, dann probiert es mit der anderen. Ich persönlich war schon immer ein Echthaar-Fan, einfach weil mein Haarersatz so nah wie möglich an dem sein soll, was ich verloren habe. Ich mag das Feeling von echtem Haar und empfinde das Styling und die Pflege nicht als aufwendig oder nervig. Bei Kunsthaar stört mich der Glanz und das Verfilzen massiv – damit käme ich nicht gut zurecht. Dennoch gibt es Millionen von Frauen, die mit Haarteilen und Perücken aus synthetischen Fasern sehr glücklich sind. Probiert es einfach aus und schaut selbst, was am besten zu euch und euren Bedürfnissen passt!

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich über dein Feedback!


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.